An allem zweifeln und sagen was ist

„Gelobt sei der Zweifel!“ ruft Brecht und rät uns, den Zweifel zu begrüßen. Denn neue Erfahrungen bringen auch mühsam erkämpfte Lehrsätze in Verdacht. Er schimpft auf die „Unbedenklichen, die niemals zweifeln“, genauso wie auf die „Bedenklichen, die niemals handeln.“

Wir schreiben die Einladung zur Feministischen Herbstakademie in einer Zeit, in der fragende Zweifel und Ohnmacht bestimmend sind. Jede erlebt täglich in ihrem privaten, beruflichen und politischen Alltag die vielgestaltigen Krisen und das Versagen der herrschenden Verhältnisse. Gleichzeitig wird unsere marxistisch-feministische Utopie, das Leben in den Mittelpunkt zu stellen, von Krieg und Kapital so offensichtlich verhöhnt wie lange nicht mehr. Erschöpft vom neoliberalen Hamsterrad und Hurrageschrei fragen wir uns: Wie handlungsfähig werden angesichts von Krieg, drohender Eskalation und Klimakatastrophe?

Schon werden wir aufgerufen, für den Krieg zu frieren, auf Lohnkämpfe zu verzichten, privat die Für-Sorge zu übernehmen, die sich die Gesellschaft als Ganzes sparen will.

Aus der Geschichte und deren marxistischen wie feministischen Analysen haben wir gelernt, dass so neue Abwertungen, Spaltungen, Marginalisierungen und Retraditionalisierungen von Geschlechterrollen entstehen. Wie können wir das verhindern und stattdessen das Leben in den Mittelpunkt stellen? Wir brauchen kluge Ideen, subversive Strategien, starke Bündnisse. Daran wollen wir arbeiten, indem wir unsere individuellen Alltagserfahrungen in der Gruppe kritisch reflektieren, unsere Widersprüche konstruktiv wenden und auch an unseren eigenen gelernten Gewissheiten zweifeln. Wir laden euch ein, während dieser Feministischen Herbstakademie mit Brecht zu fragen: Welche Lehrsätze wollen wir aus dem „Merkbuch des Wissens“ streichen? Welche dick unterstreichen und zur Grundlage unseres Handelns machen? Gemeinsam nähern wir uns dem, was er als „schönsten aller Zweifel« bezeichnet, nämlich „wenn die verzagten Geschwächten den Kopf heben und an die Stärke ihrer Unterdrücker nicht mehr glauben!“

Die Feministische Herbstakademie findet vom 18. bis 20. November 2022 in Bielefeld im Bunten Haus statt.
Wir beginnen am Freitag gegen 16 Uhr und enden am Sonntag um 13 Uhr.

Anschrift

Buntes Haus,
Senner Hellweg 461
33689 Bielefeld
Infos zur Anfahrt findet ihr hier.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: